Wer Aagje Swinnen, Wissenschaft

Dr. Aagje Swinnen ist Professorin in der Abteilung für Literatur und Kunst (Fakultät für Kunst und Sozialwissenschaften) an der Universität Maastricht.

Aagje Swinnen promovierte in Literaturwissenschaft an der Universität Gent, Belgien. Sie kam 2006 zum Center for Gender and Diversity der Universität Maastricht, als sie ein Veni-Postdoc-Stipendium der Niederländischen Organisation für wissenschaftliche Forschung (NWO) erhielt. Ursprünglich als Literaturwissenschaftlerin ausgebildet, hat Swinnen den Bereich ihrer Forschung auf kulturelle Studien des Alterns ausgeweitet und konzentriert sich heute auf die Wirkungsweise von Altersideologien und die Überschneidung von Alter und anderen Markern sozialer Differenz in einer Vielzahl kultureller Texte wie Fotografie und Film.

Swinnen plädiert für die Integration von sozial- und geisteswissenschaftlichen Ansätzen bei der Untersuchung des Alterns und des späteren Lebens. Sie engagiert sich für den Dialog zwischen den Disziplinen und ist Mitbegründerin und derzeitige stellvertretende Vorsitzende des European Network in Aging Studies (gegründet mit Unterstützung der NWO im Programm Internationalization in the Humanities) sowie Mitherausgeberin der Zeitschrift Age, Culture, Humanities, die von der Athenaeum Press der Coastal Carolina University herausgegeben wird.

Seit Oktober 2016 ist Swinnen Inhaberin des Sokrates-Stiftungslehrstuhls International Humanism and the Art of Living an der Universität für Humanistische Studien in Utrecht. Seit 2017 leitet sie die interdisziplinäre Forschungsgruppe Arts, Media, and Culture an der FASoS.

www.maastrichtuniversity.nl
Foto: Loraine Bodewes (Copyright)




Aagje Swinnen hält einen Vortrag beim Symposium Düsseldorf
Samstag, 21.08.2021